TanGoBavaria 2017

TanGoBavaria

Ein Experiment, das rundum gelungen ist: der TanGoBavaria-Abend, auf dem sich zwei (Tanz-)Welten begegneten – die Freunde des Bayerischen Volkstanzes und die Anhänger des Argentinischen Tangos. Nach einer fulminanten Polonaise zum Auftakt wechselten sich die beiden Musikrichtungen jeweils ab. Erst spielte die „Drachenstich-Musi“ mit Rainer und Elisabeth Pittrich und Bertl Huber auf, während Tanzleiter Franz und Claudia Pittrich auf amüsante Weise die Schritte und Figuren vormachten. Dann folgte eine Tango-Runde, zu der die beiden DJs Stefan Walter und Wolfgang Geist ausgesuchte Tangos und Valses auflegten.

Moderiert wurde dieser besondere Abend von Sabrina Postel-Lesch, die auch die Idee dazu hatte. Ein Volkstanzabend mit den Pittrichs auf einem Fest hatte die leidenschaftliche Tango-Tänzerin inspiriert, die beiden auf den ersten Blick ja eher unterschiedlichen Musikrichtungen einmal zusammenzubringen. Franz und Claudia Pittrich waren sofort begeistert und auch das Team der Murnauer Tangoszene, das seit über zwanzig Jahren jeden Sonntag in der Westtorhalle aktiv ist, zog mit.

Der Erfolg war überwältigend: Von nah und fern (bis aus Innsbruck und München) kamen die Gäste, Alt und Jung tanzten miteinander, passionierte Tänzer und Tänzerinnen forderten auch diejenigen auf, die sich erstmals aufs Parkett wagten. Während sich die Tangotänzer von den Volkstanzklängen mitreißen ließen, waren die Volkstänzer so interessiert am Tango, dass Tangolehrerin Elisabeth Zagel aus Dießen spontan eine kleine Einführung gab.

Und so transportiert der TanGoBavaria-Abend eine wichtige Botschaft, die über die pure Freude am Tanzen weit hinausgeht, nämlich, wie bereichernd der Blick über den eigenen Tellerrand hinaus sein kann und wie sehr es sich lohnt, aufeinander zu zugehen und sich auch einmal auf Unbekannte(s) einzulassen. Auf diese Weise wird die erfrischende Begegnung zwischen Bayerischem Volkstanz und Argentinischem Tango in der Westtorhalle nicht nur als reiner Tanzabend in Erinnerung bleiben. Der Wunsch nach Wiederholung wurde mehrfach geäußert.

TanGoBavaria in Perfektion
TanGoBavaria in Perfektion
« 1 von 86 »

 

Ein Kommentar

  1. Ich danke, allen voran war es Sabrina (Postel-Lesch) – die diese tolle Veranstaltung möglich gemacht hat. Den dicksten und besten Dank hier aber an Alle. An Sabrina, die Pütrichs, den Musikern den Helfern aus dem Kreis der „Tangoaktiven“, dafür, dass ihr es möglich gemacht haben und an die Idee, dass es ne gute Sache ist geglaubt habt 👍🐞🙋 Für mich war’s übrigens auch ein Akt der „Zusammenführung von 2 Welten “ und das ist schon nahezu ein politischer Erfolg – Tango meets Bayrischen Volkstanz – und umgekehrt – unbedingt wiederholen ! Lisa

Kommentare sind geschlossen.