Live-Konzert: Buenos Aires meets Bavaria!

  

Live-Konzert: Buenos Aires meets Bavaria!

An diesem Abend begrüßen wir das Tango-Duo Brotzman-Cardozo aus Buenos Aires, der Geburtsstadt des Tangos in Argentinien, und das bayerische Duo Voigas. Beide Gruppen werden in regelmäßigem Wechsel spielen.

Das Tango-Duo spielt gefühlvolle, tanzbare Tangos mit Mundharmonika und Gitarre.
Voigas wird dazu einen lebendigen Kontrast mit bayerischer Volksmusik darbieten.

Musik zum Tanzen und Zuhören, die das Herz und die Gefühle gleichermaßen berührt.

Wir freuen uns darauf, euch zu diesem lebendigen und abwechslungsreichen Abend einladen zu können.

Eingerahmt werden die Auftritte der beiden Duos mit traditioneller Tangomusik von alten und modernen Orchestern mit späterem Übergang in tanzbare neuzeitliche Musik.

Datum: Samstag, der 06.10.2018

Zeit: 20:00 Uhr bis 0:30 Uhr

Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 10 Euro (Schüler, Studenten)

DJ: Henning
Beginn mit Tango tradicinal überwiegend von gut erhaltenen Vinyl-Schallplatten mit späterem Übergang in tanzbare moderne Musik
Bar: Jennifer

Die argentinischen Musiker Pablo Brotzman (Mundharmonika) und Pablo Cardozo (Gitarre) musizieren seit 2013 miteinander und haben seitdem einen beachtlichen Werdegang zurückgelegt. Nach der Produktion ihrer ersten CD tourten sie durch Buenos Aires und das argentinische Landesinnere und gaben etliche Konzerte in Theatern, Milongas und Kulturzentren.

Die beiden Virtuosen überzeugen vor allem durch ihr harmonisches und intuitives Zusammenspiel. 2015 machten sie ihre erste internationale Tour und spielten in Deutschland, Dänemark, Österreich, Italien, Belgien, Holland, Frankreich und in der Schweiz. Bei ihrer zweiten „Europa Tour en 2016“ stellen sie ihr neues Album in Deutschland, Polen und Holland vor.

Auf ihrer diesjährigen Tour spielt das Duo Brotzman-Cardozo eine Auswahl der schönsten Tangos, Vals und Milongas sowie bekannte argentinische Folksongs. Auf dem Programm stehen Lieder wie „Mano a Mano“, „Sur“, „El choclo“, „La Trampera“, „Zamba de Lozano“, „Soledad“, „Flor de lino“ und „Milonga triste“.